• image1
  • image 2
  • image 3
  • image 4
  • image 5
  • image 6

Developed by jtemplate

Arbeitssicherheitsschuhe Fuss und Schuh

Arbeitssicherheitsschuhe

 

Maßgefertigte Einlagen für Ihre Berufs-, Schutz- und Sicherheitsschuhe

  • Grenzen und Möglichkeiten der individuellen Orthopädieschuhtechnik im Arbeitsalltag

Die Problematik

Die gesetzlichen Anforderungen an „baumustergeprüfte orthopädische Versorgungen im betrieblichen Alltag“ DIN EN ISO 20345 (Persönliche Schutzausrüstung-Sicherheitsschuhe), DIN EN ISO 61340 (Elektrostatik) und BGR 191 (Benutzung von Fuß- und Knieschutz) werden höchstwahrscheinlich nicht mehr erfüllt, wenn Sie „private“ Einlagen in den in Ihrem Betrieb vorgeschriebenen Arbeitsschutzschuhen/Sicherheitsschuhen tragen. Die Folge: Im Schadensfall gefährden Sie unter Umständen Ihren Versicherungsschutz, da durch die Veränderung beispielsweise die statische Ableitung der Sohle nicht mehr gewährleistet ist, und die vorgeschriebene Höhe im Schuh nicht eingehalten wird. Arbeitssicherheitsschuhe Fuss und Schuh


Die Lösung

Als Fachhändler und Werkstatt für Orthopädie-Schuhtechnik bieten wir Ihnen...


...individuelle Sicherheitsschuh-Einlagen


Arbeitssicherheitsschuhe Fuss und Schuh

...mit speziellen Dämpfungselementen, die unter Berücksichtigung der bestehenden Baumuster-Prüfnormen in enger Zusammenarbeit mit Prüf- und Forschungsinstituten, Universitäten sowie Experten für Arbeitsschuh, Technologien und Versorgungskonzepte entwickelt wurden – um Folgeschäden am Bewegungsapparat vorzubeugen, und Ihnen schmerzfreies Gehen und Stehen auch am Arbeitsplatz zu ermöglichen.


Bedingung und Kosten

Indikationen sind z.B. Senk-/Spreizfuß bzw. Knickfuß, leichte Ausprägung eines Hohlfußes, Fersenschmerz oder Kniegelenk-/Rückenschmerzen. Besonders bemerkbar macht sich die Wirkung der orthopädischen Einlagen bei langem Stehen und beim Tragen von Lasten. Die Kostenübernahme kann i.d.R. beantragt werden, wenn Sie:

  • Weniger als 15 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben – bei der Agentur für Arbeit
  • mind. 15 Jahre in die Rentenkasse eingezahlt haben – beim Rentenversicherungsträgen
  • Bedingt durch einen Betriebsunfall versorgt werden müssen – bei der jeweiligen Berufsgenossenschaft


Möglichkeiten der Schuhzurichtung

  • Innen- und Außenranderhöhung der Sohle bis 0,8 cm – zur Veränderung der Beinstatik
  • Schmetterlingsrolle und Abrollsohle – zur Entlastung empfindlicher Mittelfußköpfchen
  • Schuherhöhung bis 3cm – um z.B. Längendifferenzen der Beine auszugleichen